Textversion
Silbersee Lied

Geh zum Silbersee

Geh zum Silbersee

Ich stelle mich den Fragen uns´rer Zeit
öffne mein Herz für die Wirklichkeit
und wenn mich mal etwas sehr tief bewegt
such´ ich die Stille, wart´ bis der Sturm sich legt

Geh´ zum Silbersee
an die Quelle der Kraft
vertrau´ auf mein Gefühl
das mir Klarheit verschafft
hier find´ ich Selbstvertraun
lerne Zeichen verstehn
unsichtbar führt die Hand
läßt Wunder neu geschehn

Ich bin auch mal sehr gern mit mir allein
genieße es frei und nur "Ich" zu sein
doch manchmal lehn´ auch ich mich gerne an
und such´ den Halt, den ich dort finden kann

Chor:
Jeder braucht doch für sich einmal Zeit
das ist das, was die Seele befreit
einfach träumen und mal gar nichts tun
und mein Herz weiß, wieso und warum

Geh´ zum Silbersee
an die Quelle der Kraft
vertrau´ auf mein Gefühl
das mir Klarheit verschafft
hier find´ ich Selbstvertraun
lerne Zeichen verstehn
unsichtbar führt die Hand
läßt Wunder neu geschehn

unsichtbar führt die Hand
läßt Wunder neu geschehn

Hörprobe




 

Mara Kayser

Aus dem Album "Gedanken & Gefühle"

Musik & Text: C. Backhaus1997 Intercord Tonträger GmbH
Hier gelangen sie zum dem Album "Gedanken & Gefühle"

Die Veröffentlichung erfolgt mit freundlicher Genehmigung von Mara Kayser.
Wir bedanken uns recht herzlich dafür.

Mehr von Mara Kayser erfahren Sie unter:
www.mara-kayser.de




 

Gedanken & Gefühle

Gruß Wort von Mara Kayser

Ich wünsche Ihnen alles erdenklich Gute, viele "Silbersee-Pilger" und schicke liebe Grüße aus dem Saarland.

Mara



Datenschutz
Widerrufsrecht

Druckbare Version

ęScheidweiler/Silbersee - Seit 1875 in Familienbesitz