Gästebuch 2000-2002

von Schüler des Meerbuschgymnasium am 03.12.2002 14:39 Grüße alle meine Klassenkamerraden die das sehen.
Schade das keine Bilder von den Bunglows auf der Seite zu finden sind. Sonst eigentlich ne ganz nette Seite. grüße auch an meine Klasenlehrin Frau Pohl.
PUCKY (KingPedroI)



von Meerbuschgymnasium/schüler aus Meerbusch am 25.11.2002 17:25 hallo alle zusammen!
erst einmal wolte ich den gestaltern dieser seite ein lob ausprechen. die ist wirklich gut gelungen dann wolte ich allgemein fragen ob es möglich wäre mir zur ansicht des parks bilder zu schicken (häuer, gelände etc.). Ich bitte um rückschrift (wenn möglich) und wünsche allen besuchern dieser seite einen schönen winter und frohe weihnachten!



von Webmaster Wasserturm-Jungs aus Engersch am 18.11.2002 10:40 Homepage: www.wasserturm-jungs.de Hallo Fam. Scheidweiler,
Eure Homepage wird immer schöner,
wir wünschen Euch auch eine schöne Karnevalssession 2002/03.

mfg und Engersch Helau
Die Wasserturm-Jungs



Datum:  
13.11.2002 um 15:50:29
email:  
frank.gercken@tiscali.de
Name:  
Frank Gercken
Inhalt der Mitteilung:  
Hallo Familie Scheidweiler, auch wir sind jetzt im Internet vertreten und möchten auf diesem Weg erstmalig unsere Grüße übermitteln. Wir wollen auch nicht versäumen mitzuteilen, daß es uns immer wieder ganz ausgezeichnet am Silbersee gefallen hat und das nicht nur wegen des Sees. Grüße auch von Marion, Tina und Ben Maurice, Melanie und Andre sowie Eric, Inge, Elke, Karin, Bärbel, Mini etc.



Datum:  
28.10.2002 um 10:46:05
email:  
glaskorken@aol.com
Name:  
CRAZY HORSE
Inhalt der Mitteilung:  
schönste grüße vom team silberseh!



Datum:  
18.10.2002 um 14:14:37
email:  
anonym@anonym.de
Name:  
Jörg
Inhalt der Mitteilung:  
Ich kann mich noch erinnern, ich habe 1975 (oder war es doch '74) den zweiten Platz beim Kinder-(An)-Angeln belegt. Wenn ich durch die Fotogalerie stöbere finde ich "alte Bekannte" Bäume wieder und sehe viel Neues. Und wenn ich lese, dass ich mich beeilen muß, wenn ich nochmal vor ort in Kinderheitserinnerungen schwelgen will, wird mir richtig schwer um's Herz. So und noch schlechter müssen sich unsere Großeltern gefühlt haben, als Sie nach dem Krieg viel mehr als Erinnerungen verloren hatten. Nur nicht aufgeben, Werner!



Datum:  
08.10.2002 um 10:25:16
email:  
cm-monschauer@freenet.de
Name:  
Tobias Scheidweiler
Inhalt der Mitteilung:  
Ich finde den Silbersee sehr schön. Dort kann man sehr viel machen. Der See ist besonders gut für Kinder geeignet.



Datum:  
14.08.2002 um 18:17:44
email:  
BlackAngel1601@uboot.com
Name:  
Rico
Inhalt der Mitteilung:  
Hallo Stefan, hallo Mutti wollt euch noch nen paar Zeilen auf "eurer" Seite hinterlassen. Sehr schöne Seite. Aber mit dem Silbersee kann die lange nicht mithalten. Der ist viel schöner!!! Gruss Rico



Datum:  
07.05.2002 um 19:20:13
email:  
ernst@dpsg.de
Name:  
Ernst
Inhalt der Mitteilung:  
Hi du Ei, dein Park ist voll dufte! Ich finde den so Bratwurst, dass ich Pfingsten mit ca. 25 Mann vorbeischauen werde! Grüße aus Polen! Ernst!



Datum:  
16.04.2002 um 18:38:10
email:  
Wasserturm-Jungs@engers.de
Name:  
Markus
Inhalt der Mitteilung:  
Hallo Werner, da wir die Wagenbaugruppe Wasserturm-Jungs jetzt eine eigene Homepage haben,möchte ich dich fragen ob wir einen Link von unserer Homepage auf deine Homepage setzten dürfen? Um gekehrt wäre es uns recht,unsere Homepage findet man unter www.wasserturm-jungs.de Gruß Markus i.A von den Wasserturm-Jungs



Datum:  
12.04.2002 um 23:40:20
email:  
jimmo@web.de
Name:  
H.-R. Jeck
Inhalt der Mitteilung:  
Sehr geehrter Herr Scheidweiler, ich möchte gerne auf meiner HP "www. immobilien-jeck.de" einen Link auf diese Homepage setzen damit noch mehr Menschen von dem unsinnigen Starrsinn unserer Politiker erfahren. Halten Sie durch und erhalten Sie uns dieses schöne Fleckchen Heimat.Ich bitte um Ihre Genehmigung an obige Emailadresse. Weiter so Hans-Rudolf Jeck



Datum:  
10.03.2002 um 17:49:28
email:  
brigittepeter.milles@t-online.de
Name:  
Brigitte Milles
Inhalt der Mitteilung:  
Hallo! Wir waren heute seit langem mal wieder bis zum Silbersee gelaufen. Das Gelände hat etliche Besucher und trotzdem war hier eine herrliche Ruhe. So etwas darf doch nicht sterben!



Datum:  
10.03.2002 um 13:45:45
email:  
MatheisEddie@aol.com
Name:  
Matheis / Baden-Württemberg
Inhalt der Mitteilung:  
Lieber Werner, habe mir anläßlich meines letzten Besuches in Engers den Freizeitpark "Silbersee" angeschaut. Ich war sehr angenehm überrascht: Mein Kompliment, Du hast dort etwas sehr tolles geschaffen, was unbedingt erhalten bleiben sollte. Leider konnte ich die Unterschriftenliste nicht downladen, da aol die Datei nicht unterstützt. Meine heutige Mail soll daher als befürwortende Unterschrift dienen. Wünsche Dir, Deiner Frau und allen Mitstreitern viel Erfolg. Hoffentlich muß dieser sehr schöne Naturpark nicht mal wieder anderen Interessen geopfert werden. Herzliche Grüße Edie Matheis



Datum:  
30.01.2002 um 10:34:11
email:  
lautz-rolladen@t-online.de
Name:  
Elke
Inhalt der Mitteilung:  
Hallo, lieber Herr Scheidweiler Alles, alles erdenklich Gute zum 70!!! Wir wünschen von Herzen noch viele schöne Jahre voller Gesundheit, Glück und weiterhin so viel Geduld und Kraft im Kampf um den Erhalt des wunderschönen Silbersees!!! und natürlich heute eine schöne Feier im Kreis der Familie. Viele liebe Grüße von Inge, Karin, Marion, Bärbel, Elke und Familien aus Thüringen P.S.: Wir hoffen sehr, dass der Silbersee so erhalten bleibt, wie er ist und wir uns alle im Sommer wieder dort sehen werden!!! Macht weiter so! Tschüssi



Datum:  
02.01.2002 um 21:32:03
email:  
fotofactory14@aol.com
Name:  
Hans Bachus
Inhalt der Mitteilung:  
Verehrte Familie Scheidweiler, Ihr Engagement um den Erhalt des Silbersees ehrt Sie und zeichnet Sie in besonderem Masse vor anderen aus. Dies ist wahrer Einsatz für Umwelt UND Mensch. Aus eigener Erfahrung im Umgang mit Behörden weiß ich nur all zu gut, dass eine Behörde "gesetzliche Regelungen" SO ODER SO handhaben KANN - je nach eigenem Wollen. Wenn man den WILL, kann eine Behörde sich IN JEDEM FALL (so oder so) auf "gesetzliche Regelungen" oder "juristische Vorschriften" berufen. Gerade in dem Finden dieser oder jener Möglichkeit der Handhabe solcher Regelungen ist die "öffentliche Hand" schon immer Meister gewesen. Unter einem absoluten "Hardliner" wie dem jetzigen OB dürfte es jedoch besonders schwer werden, den berechtigten Interessen der Menschen im Neuwieder Bewcken um den Erhalt des Silbersees Gehör zu verschaffen. Das wäre unter seinem Vor-Vorgänger, dem unvergessenen OB Karl-Heinz Schmelzer, anderes gewesen: Bei ihm stand nicht die VORSCHRIFT sondern das Wohlergehen der Menschen im Mittelpunkt seines Interesses. OB Roth dürfte meiner Meinung nach nur durch eine deutliche Willenserklärung vieler tausender Menschen aus Neuwied und Umgebung zum NACHDENKEN über einen möglichen Ausweg zu bringen sein. Ob er ihn dann auch benutzt, steht wieder auf einem ganz anderen Blatt. Ich wünsche Ihnen und allen Menschen, die um den Erhalt des Silbersees kämpfen viel Erfolg in diesem gerade begonnenen Jahr 2002 und trage mich mit diesem Beitrag zugleich in die Unterschriftenliste ein. Hans Bachus Geschäftlich: die foto-factory Pfarrstrasse 14, 56564 Neuwied e-mail: fotofactory14@aol.com privat: Marienweg 5, 53557 Bad Hönningen



Datum:  
08.09.2001 um 18:32:28
email:  
christine@hotmail.com
Name:  
Chrissy
Inhalt der Mitteilung:  
Es ist ja wohl eine Schande, einem Menschen, der sein ganzes Leben dem Silbersee gewidmet hat nun einfach alles zu nehmen. Nicht genug, daß ihm die Behörden vor Jahren die Firma und damit auch seine Existenz genommen hat, ohne auch nur über eine Entschädigung nachzudenken- nein, weil das noch nicht genug war, macht die (ach so bürgernahe) Stadt Neuwied ihm jetzt zum zweiten Mal alles kaputt. Sehen die hohen Herrschaften denn nicht, wieviel Liebe, Geduld und Freude er in dieses Kleinod steckt? Ich habe Herrn Scheidweiler kennengelrnt. Vor diesem Mann kann man wirklich nur den Hut ziehen. Ich kenne die Gesetze über das Baurecht im Wasserschutz und es gibt sehr wohl Möglichkeiten diese "illegalen Bauten", wie es die Stadt so "poetisch" umschreibt, zu erhalten. Unser OB&Co werden es auch nicht schaffen, etwas ähnliches auf die Beine zu stellen, denn der Silbersee ist nun mal einmalig und für die Stadt Neuwied völlig kostenlos. Da unsere Stadt nun mal so an Geldmangel leidet, sollten sie doch froh sein, daß es noch Menschen gibt, die so etwas tun. Was ist nur aus unserem Staat geworden ??? Also Leute vom Silbersee, haltet die Ohren steif, denn die BÜRGER stehen hinter euch und die nächsten Wahlen kommen garantiert.



Datum:  
02.09.2001 um 19:19:18
email:  
cgwgmbh@aol.com
Name:  
Gert Winkelmeier
Inhalt der Mitteilung:  
In der Bürgerfragestunde der letzten Stadtratsitzung wollte ich von OB Roth die Bestätigung der Infos, die mittlerweile auch in der RZ zu lesen waren. Er bestätigte, dass es Bestrebungen gibt das Aussengelände des Silbersees abzureißen. Durch mein Nachfragen sieht er sich nicht veranlasst in der Stadtverwaltung nach Dokumenten seiner Vorgänger suchen zu lassen, wonach diese Herrn Scheidweiler in seiner Arbeit für ein attraktives Außengelände des Silbersees unterstützt hätten. Diese Dokumente zu präsentieren scheint mir ein entscheidender Punkt zu sein. Ein Redakteur des "Klartextes", Zeitung der PDS Neuwied, hat mittlerweile ein Gespräch mit Herrn Sch. gehabt. Die Zeitung mit dem Silbersee Artikel wird in Engers flächendeckend verteilt und zusätzlich 5.000 Exemplare in Neuwied und den anderen Stadtteilen. Wer ein Exemplar möchte schreibt bitte an: PDS Neuwied, Postfach 2340, 56513 Neuwied. Der Kampf um die Erhaltung des Silbersees wird weitergeführt werden. Gert Winkelmeier, Kreisvorsitzender der PDS Neuwied



Datum:  
18.07.2001 um 21:42:13
email:  
cgwgmbh@aol.com
Name:  
Gert Winkelmeier
Inhalt der Mitteilung:  
Als Kreisvorsitzender der PDS habe ich am 26.06.01 in der Bürgerfragestunde des Stadtrates die Frage an OB Roth gestellt was an den Gerüchten dran ist, dass der Silbersee zugeschüttet werden soll. Ich berief mich auf einen Artikel im Stadtmagazin. Daraufhin antwortete mir der OB, daß er nur für Informationen zuständig sei die die Stadtverwaltung herausgibt. Gerüchte könne er nicht kommentieren, wenn er das machen müßte bräuchte er ein zusätzliches Amt. Da ich bis dato nichts weiteres in der Hand hatte (ich kannte diese Internetadresse damals noch nicht) konnte ich nicht weiter nachfragen. Dies wird sich bei nächster Gelegenheit ändern. Außerdem werde ich die Möglichkeiten nutzen die sich der PDS in Neuwied bieten. Wenn wir eine breitere Öffentlichkeit organisieren können, dann ist die Zerstörung dieses Naturschutzgebietes vielleicht noch zu verhindern. Diesen Optimismus habe ich, obwohl der Stadtrat am gleichen Tage beschlossen hat "Schmitte Eck" in Heimbach-Weis abzureißen. Mit freundlichen Grüßen Gert Winkelmeier



Datum:  
06.07.2001 um 15:50:32
email:  
t.hinrichs@hinrichs-gmbh.de
Name:  
Anne Hinrichs
Inhalt der Mitteilung:  
Hi Werner, ich habe mir Deine Webseiten angeschaut. Ich finde alles wunderbar.Liebe Grüße Anne



Datum:  
03.07.2001 um 13:43:46
email:  
stb.wagner@t-online.de
Name:  
Werner Wagner
Inhalt der Mitteilung:  
Hallo, Werner! Ich war heute auf Deinen Webseiten. Ist sehr toll gemacht! Schau Dir mal meine Seite an: www.steuerberater-wagner-daun.de Bis bald Werner



Datum:  
27.06.2001 um 17:35:27
email:  
www.Klausmanja@aol.de
Name:  
Klaus Schwenzitzki
Inhalt der Mitteilung:  
Ich habe heute das erste mal die Seite aufgemacht.Es ist alles Super aufgemacht.Es ist nur schade das die Bilder von Burg und Iglu fehlen.Aber ich bin so begeistert das ich in denn nächsten 2 Wochen mal vorbei komme und das in natura sehe.Wenn die Natur das hält was die Bilder versprechen kann ich euch jetzt schon sagen das ich mich für denn erhalt des See's einsetzten werde!!!!!



Datum:  
25.06.2001 um 13:06:06
email:  
mail@meikeundolli.de
Name:  
Oliver Krieger
Inhalt der Mitteilung:  
Hallo Silberseefreunde. Gestern war ich zum ersten mal seit meiner Kindheit am Silbersee. Damals war es noch ein Baggerloch und der Aufenthalt dort war verboten, was den Reiz natürlich noch erhöhte, dort rumzustrolchen. Heute hat man ganz legal zutritt und ich bin begeistert von diesem traumhaften Fleckchen Erde. Und dann muß ich plötzlich durch ein ausliegendes Schreiben und durch ein persönliches Gespräch mit Herrn Scheidweiler erfahren, das dieses Paradies nun dem Erdboden gleichgemacht werden soll. Ich kann es nicht fassen! Da praktiziert endlich mal jemand Umweltschutz und quatscht nicht nur dauernd darüber, und was ist der Dank dafür? Er soll alles wieder einreißen. Leute, das sollten wir uns nicht gefallen lassen. Wir alle sollten die Familie Scheidweiler unterstützen und uns für den erhalt des See und seiner LAndschaft einsetzen. Und sollten die Bagger wirklich eines Tages auftauchen, bin ich der erste, der Ihnen im weg sitzt.



Datum:  
04.06.2001 um 23:24:33
email:  
Balou34@aol.com
Name:  
Berghausen Roman
Inhalt der Mitteilung:  
Hallo liebe Familie Scheidweiler Als erstes möchte ich ihnen malein grosses Lob aussprechen,was haben sie da nur für ein ydilliches Plätzchen geschaffen.Der See und seine umgebeung ist wundervoll, und bietet so vielen tieren ein Zuhause.Und gross und klein ein herrliches Paradies zum ausruhen, und feiern, zum wandern....usw:Wir kommen von limburg an der Lahn, und ich habe durch <Zufall davon erfahren das diese wünderschöne Landschaft zerstört werden soll.Was ich auch heute zum Anlass eines Familienausfluges gemacht habe.Und wir waren alle begeistert was sie und ihre <Fam. dort geschaffen haben.Was müssen das nur für verblendete Bürokraten sein die so etwas zerstören möchten.Anstatt froh zu sein das es so herrliche Fleckchen überhaupt noch gibt, wo viele tierarten ihr Zuhause gefunden haben.Und nicht nur die Tiere, auch für uns Menschen ein Paradies. Ich wünsche ihnen weiterhin alles Gute , und hoffe das dieses Paradies erhalten bleibt. Wir werden aufjedenfall, jetzt öfters dorts verweilen....Mit freubndlichen Grüssen Fam.Berghausen



Datum:  
02.06.2001 um 16:03:05
email:  
HeinzStunz@aol.com
Name:  
Heinz Stunz
Inhalt der Mitteilung:  
Liebe Fam. Scheidweiler, die Stadt Neuwied soll sich zuerst einmal gedanken machen wie halte ich meine Stadt sauber, bevor man so eine Freizeitidylle kaputt macht!



Datum:  
31.05.2001 um 18:52:58
email:  
julia-engers@web.de
Name:  
Julia Brachtendorf
Inhalt der Mitteilung:  
Der Silbersee ist wunderschon Ich bin dagegen das der Silbersee zerstört wird!!!! Julia



Datum:  
27.05.2001 um 18:41:54
email:  
busvolker@gmx.de
Name:  
Fam. Bauer
Inhalt der Mitteilung:  
Als ob es in unserer Umgebung so viele vergleichbare Plätze gäbe!! Es wäre sehr, sehr Schade, wenn dieses träumerische Fleckchen nicht mehr da wäre und aus solch fadenscheinigen Gründen weichen müßte. Wir gehen dort z. B. häufig spazieren, wenn wir Besuch bekommen, der nicht aus der Neuwieder Umgebung kommt. Alle waren vom Silbersee bisher sehr begeistert. Und nun soll uns der Silbersee genommen werden? War von den Bürokraten, die hier in diesem Fall entscheidungsbevollmächtigt sind dort schon mal spazieren? Wohl kaum! Hoffentlich passiert noch ein kleines Wunder. Viel Glück!



Datum:  
27.05.2001 um 17:24:26
email:  
G.Lauterbach@RZ-Online.de
Name:  
Bea
Inhalt der Mitteilung:  
Hallo liebe Scheidweilers, auch wenn ich nicht mehr in enges wohne, so liebe ich meine Heimat. An Christihimmelfahrt habe ich meiner Familie dann euern schönen erholungsort gezeigt und in Kindheitserinnerungen geschwelgt. So etwas darf der Bürokratie nicht zum Opfer fallen. Viel Glück und liebe Güße aus Raubach Ba



Datum:  
23.05.2001 um 10:25:42
email:  
spd-bendorf@t-online.de
Name:  
Manfred Bauer
Inhalt der Mitteilung:  
Vor ein paar Wochen war ich mit meiner großen Tochter mit dem Fahrrad unterwegs am Rhein. Wie selbstverständlich haben wir Rast am Silbersee gemacht, den ich bereits aus meiner Kindheit kenne. Dort haben wir in der gerade aufblühnten Natur uns Gedanken für Ihren weiteren Lebensabschnitt gemacht. Es war und ist ein idealer Platz im Einklang mit der Natur sich Gedanken zumachen. Wan werden die Beamten endlich begreifen, das Verständins für die Natur nicht durch Verbote kommen kann! es ist nur möglich wenn wir uns und unseren Kinder an solchen herrlichen Naturbeispielen den Sinn um die erhaltung unserer Umwelt deutlich machen. Hätten die Behörden damals besser einmal z.B. das AKW an der anderen Rheinseite wegen Gefärdung des Trinkwassers für unsere Region verhindert!



Datum:  
22.05.2001 um 21:06:11
email:  
ggassner@surfeu.de
Name:  
G.Gassner
Inhalt der Mitteilung:  
Da ich allein erziehende Mutter bin schätze ich die naherholung,umso mehr da sie leicht erreichbar ist und das auch noch kostenlos.Man kann den Kindern ohne großen aufwand ganz in der Nähe die Natur hautnah vermitteln was ja auch ein Großes Plus für die Stadt Neuwied ist,welche andere Stadt in unserer Region Kann das schon so Bürgernah,denn das will Neuwied ja sein. Oder? Meine Unterstützung haben sie jedenfalls. Ein dickes Danke schön an Sie. Weiter so.



Datum:  
22.05.2001 um 16:09:57
email:  
viridis@web.de
Name:  
Ralf Meeß
Inhalt der Mitteilung:  
Tach auch, In der Hoffnung, daß einige Bürokraten dies hier lesen. Wohne selbst nicht weit vom Silbersee und möchte, daß meinen Kindern noch ein kleines Stück Paradies in unserer Nähe erhalten bleibt. Also lasst doch um Himmels Willen dieses kleine Stückchen Natur in Ruhe. Es gibt doch wahrhaftig wichtigere Aufgaben denen Sie sich widmen sollten. Mit freundlichen Grüßen Ralf Meeß -Gärtnermeister-



Datum:  
22.05.2001 um 14:46:46
email:  
hofmann@taxineuwied.de
Name:  
nurcan hofmann
Inhalt der Mitteilung:  
In Geschäften, und Gaststätten sollten Unterschriftszettel sein. Nicht jedes Geschäft hat einen Internetanschluß.Viele Engerser wußten nichts davon. Es sind viele danach verärgert und sauer darüber.



Datum:  
22.05.2001 um 09:21:52
email:  
lautz-rolladen@t-online.de
Name:  
E. Schmidt
Inhalt der Mitteilung:  
Das darf doch nicht wahr sein, was ich hier lesen muß. Der "Silbersee" soll weg ?! Die Ruhe und Erholung, die man hier genießen kann, ist doch schon etwas einmaliges und darf nicht einfach so von Bürokraten zerstört werden!!! Ich habe schon oft den Silbersee umwandert, das Schwanenpaar begleitet (Übrigens habe ich gehört, daß Nachwuchs gekommen ist!), die Kletterwand erkoren und dabei die Seele "baumeln" lassen. Ich kann nicht glauben, daß dieses wunderschöne Fleckchen Erde wegen irgendwelchen bürokratischen Ausflüchten (so sehe ich das, denn einen wirklichen Grund für diesen Abriss gibt es nicht!!!) vernichtet werden soll. Macht alles mobil, daß das verhindert wird, ich möchte mit meinen Kindern noch oft am Silbersee spazieren gehen und viele andere doch auch! Viele Grüße aus Thüringen!!!



Datum:  
22.05.2001 um 08:50:26
email:  
hofmann@taxineuwied.de
Name:  
nurcan hofmHofman
Inhalt der Mitteilung:  
Wir möchten das unser Silbersee uns erhalten bleibt. Gemeinsam können wir stark sein, und was erreichen.



Datum:  
20.05.2001 um 23:32:01
email:  
stptock@web.de
Name:  
Stefan Ptock
Inhalt der Mitteilung:  
Es ist doch immer wieder das gleiche!Wenn Behörden der Meinung sind sie wären im Recht setzen sie es mit allen Mitteln durch.Vielleicht sollten sich diese Vertreter des Volkes mal daran erinnern welche Interessen sie zu vertreten haben.Jeder Dieser Beamten wird von uns bezahlt und da kann man doch wohlauch verlangen das sie unsere Interessen vertreten.Leider geschieht gerade das im Bezug auf den "Silbersee" überhaupt nicht.Sollte solch ein schönes Fleckchen wirklich zerstört werden nur weil die Behörden nicht nachgeben wollen oder stehen ganz andere Interessen der Stadt Neuwied dahinter?Vielleicht hat die Stadt auch etwas vor mit diesem Gebiet?!!Vielleicht sollte der Bürgermeister und der OB in einer Bürgerversammlung zu diesem Thema den Bürgern Rede und Antwort stehen.Ich habe jedenfalls kein Vertrauen mehr zu unseren Vertretern!!Ich kann nur hoffen das die Behörden der Stadt Neuwied die ganze Sache nochmal neu überdenken.MfG Stefan Ptock P.S.Wir fühlen uns sehr wohl an so einem schönen und ruhigen Ort wie dem "Silbersee"!



Datum:  
20.05.2001 um 18:45:20
email:  
Dexdexter10@aol.com
Name:  
Steven
Inhalt der Mitteilung:  
Hallo Ich bin 10 Jahre alt und mein Bruder und meine Mutter waren zum ersten mal am Silbersee.Wir fanden es ganz toll und es wäre ganz traurig wenn der Silbersee vernichtet wird.



Datum:  
13.05.2001 um 21:02:57
email:  
danielmoehring@freenet.de
Name:  
daniel und christine
Inhalt der Mitteilung:  
Hallo lieber Herr Scheidweiler, es ist wirklich wunderbar, was sie aus diesem Kiesloch gemacht haben. Seit Jahren kommen wir regelmäßig hier her und erfreuen uns an der liebevoll gestalteten Umgebung, der einzigartigen Vielfalt an Pflanzen und selten gewordenen Tieren. Unsere Meinung ist, dass sie dort etwas ereicht haben, was man andernorts suchen muß. Machen sie weiter so, wir wunschen ihnen dabei viel Erfolg!!!



Datum:  
13.05.2001 um 12:31:08
email:  
wilmshofer@aol.com
Name:  
Fam. Wilmshöfer
Inhalt der Mitteilung:  
Hallo Hr. Scheidweiler! Wir hoffen, dass der Silbersee uns immer erhalten bleibt, da er noch einer der wenigen Plätze ist, wo man die Natur richtig erleben kann! Außerdem sind die Verschönerungen, die dort gemacht worden sind, garantiert kein schädlicher Eingriff in die Natur; dies kann man ja schon an der Vielfalt der seltenen Tiere und Pflanzen sehen, die sich dort in den letzten Jahren angesiedelt haben!



Datum:  
10.05.2001 um 22:53:30
email:  
sibach@web.de
Name:  
silvia wolf
Inhalt der Mitteilung:  
Hallo Herr Scheidweiler, ich finde es unfaßbar, daß dieses einzigartige Biotop zerstört werden soll. Ich habe bereits 1984 eine Facharbeit über die Rekultivierung der Kiesabbaugebiete im Engerser Feld geschrieben und bereits damals war Ihre Rekultivierung vorbildlich und die der anderen Betreiber nur ein Plan für die ferne Zukunft. Sie haben immer bereits beim Kiesabbau rekultiviert, und nicht erst Jahre nachdem der Abbau beendet ist angefangen die Landschaftseingriffe zu beseitigen. Ich drücke Ihnen beide Daumen, daß Ihre jahrelange Arbeit nicht umsonst war und dieses schöne Erholungsgebiet in Engers erhalten bleibt.



Datum:  
08.05.2001 um 10:06:12
email:  
Gerd.Unger@bev.bund.de
Name:  
Gerd Unger
Inhalt der Mitteilung:  
Hallo, Fam. Scheidweiler, Ihr Domizil am Silbersee muß unbedingt bleiben. Solch eine Oase der Ruhe und Entspannung habe ich noch nicht gesehen. Setzen Sie sich bitte weiterhin dafür ein, um dieses Kleinod zu erhalten. Mit freundlichem Gruß Gerd Unger



Datum:  
07.05.2001 um 19:01:05
email:  
KleinesMaus@t-online.de
Name:  
Vroni
Inhalt der Mitteilung:  
Der Silbersee darf nicht sterben!!!! Ich komme seit Jahren immer wieder gerne dorthin und weiß gar nicht, was ich manchmal ohne dieses traumhafte Stückchen Erde getan hätte! Anstatt den Silbersee auszulöschen sollte man lieber überlegen, ob man nicht ähnliche Plätze in ganz Deutschland schaffen sollte!!! Ich hoffe, daß sich die Stadt Neuwied da noch einmal umstimmen läßt! Wenn weitere Unterstützung benötigt wird dann meldet Euch bitt, denn ich möchte auch meinen (noch ungeborenen) Kindern irgendwann mal den schönsten Flecken Erde im ganzen Raum Neuwied zeigen können! Viele Grüße von der anderen Rheinseite!



Datum:  
05.05.2001 um 10:11:22
email:  
Jfankel@gmx.de
Name:  
Jessica Fankel
Inhalt der Mitteilung:  
Ich habe gerade ihren Artikel in dem Neuwieder Stadtanzeiger gelesen und bin schockiert! So ein schönes Fleckchen Natur, mit so viel Liebe aufgebaut; es wäre eine Schande wenn das zerstört werden würde. Es ist so erholsam diesen Platz zu besuchen und auch zu sehen was ein oder b.z.w. zwei Menschen leisten können,das ist einfach fantastisch. Diese zwei Menschen,Vater und Sohn, haben einen Preis verdient aber doch nicht die Zerstörung ihrer Arbeit. Ich verstehe nicht warum der Silbersee dem Engerser Feld abträglich sein soll und die Kiesgrube direkt neben an nicht!Das würde auch nur einmal mehr wieder bedeuten das sich Eigeninitiative nicht lohnt.



Datum:  
04.05.2001 um 17:09:45
email:  
anja_und_alex@hotmail.com
Name:  
Alexander Weber
Inhalt der Mitteilung:  
Ich kan es kaum Glauben das dieses Paradies einfach Zerstört werden soll. Ich bin auch da gegen das dieses Stück Engers einfach verschwinden soll.! Mit freunlichen Grüßen A.Weber



Datum:  
04.05.2001 um 12:04:06
email:  
die.hempels@t-online.de
Name:  
Andreas Bernardi
Inhalt der Mitteilung:  
Unglaublich, mit welcher unbeirrbaren Borniertheit die holde Bürokratie gegen jede Vernunft versucht, den Bürgern Freiräume zur naturverbundenen Freizeitgestaltung vorzuenthalten. Mal wieder ein Beleg für die bemitleidenswerte Beschränktheit der kleingeistigen Bezirksregierungsmitglieder. Demnächst werden Sie unseren Haustieren womöglich untersagen aus dem Rhein zu saufen.... nur weiter so!



Datum:  
03.05.2001 um 21:53:24
email:  
shweb@web.de
Name:  
Jutta Löhr
Inhalt der Mitteilung:  
Hallo! Durch Zufall habe ich letzten Sommer den Silbersee entdeckt und war überrascht so ein märchenhaftes und naturnah gestaltetes Anwesen zu erblicken. Jetzt mußte ich in dem Blättchen Rhein-Lahn Heimatecho lesen, daß die Behörden Euer Stückchen Paradies zerstören wollen. Z. Zt. häufen sich Nachrichten, daß originelle und fantasievolle Plätze keinen Bestand haben (dürfen). Es wird immer schlimmer! Ich fände es sehr schade, wenn nun auch Euer Silbersee verschwinden würde. Vielleicht nutzt eine Unterschriftenaktion etwas? Viele Grüße und viel Glück wünscht Jutta Löhr



Datum:  
30.04.2001 um 19:29:26
email:  
harley@server2000.at
Name:  
harley
Inhalt der Mitteilung:  
Hi Leute, habe mir nochmal zeitgeholt auf Eurer Page nach zu schauen ob wir dieses Jahr Pfingsten bei Euch Zelten dürfen - hat sich wohl erledigt mit den scheiß Problemen mit Eurer Regierung. Aber wenn ihr Unterstützung braucht, ein Mail und wir sind da, das lassen wir uns nicht entgehen. OK, macht einfach weiter, wir kommen trotzdem mal wider vorbei, es ist einfach traumhaft. Zur Zeit sind wir auch in Germany unterwegs, aber das werden wir uns in Zukunft auch überlegen, ob wir Eurer Regierung noch unser Geld in den Rachen werfen, bei solchen idiotischen vorhaben verkraulen sie doch auch die Touris. Na ja mache mal schluß, das Bier wird warm bis dann und Grüße aus Österreich an alle Biker. Haltet die Ohren steif!



Datum:  
26.04.2001 um 12:27:11
email:  
Bad@t-online.de
Name:  
Chico Makerman
Inhalt der Mitteilung:  
HEY YOO wir kommen zum silbersee ich hoffe das es dort Action geladen ist ! Was geht so ab ??? was sind für Action programme



Datum:  
26.04.2001 um 12:23:50
email:  
kgs.hambergen@gmx.de
Name:  
jasmin
Inhalt der Mitteilung:  
Ich freue mich schon auf die Klassenfahrt!!!!! Ich habe schon viele lobiegungen gehört. J.S.



Datum:  
12.04.2001 um 12:21:39
email:  
annfred1@frontiernet.net
Name:  
Anneliese
Inhalt der Mitteilung:  
Land: USA / Ort:Jay Wir sind sehr enttaeuscht, dass die Stadt Neuwied den Buergern in der Umgebung eine kleine Natur-Erholung untersagt. Wir wohnen im Staat New York in dem bekannten Adirondack Park, der groesser ist als Yellowstone Park, (6 Million Acker Land) und wir haben alle Gelegenheit die Natur ob Wald, Lakes oder Berge zu geniessen. Es ist ja eine Schande, wie engstirnig und stur die Deutschen Verwaltungen sind, oder geschieht so etwas nur in Neuwied? Leider kann ich mich in Deutsch nicht so gewaehlt ausdruecken, aber mein Sinn hierfuer ist gewiss verstaendlich auch fuer die Amtsverwaltung (cityfathers). Mit freundlichen Gruessen



Datum:  
03.02.2001 um 19:21:52
email:  
thelindies@gmx.de
Name:  
Melanie aus Thüringen
Inhalt der Mitteilung:  
Finde Euer kleines Paradies total schön!Der ideale Ort zum Ausspannen und Relaxen.Schon allein der Weg von Engers zum Silbersee war sehr gut beschrieben.Nur sehnten wir uns nach einem Tässchen Kaffee, als wir uns den See angeschaut hatten.Wir werden aber trotzdem auf jeden Fall wieder hier her kommen!!!Ihr macht das einfach super,weiter so!



Datum:  
30.01.2001 um 13:05:46
email:  
lautz-rolladen@t-online.de
Name:  
Elke Schmidt
Inhalt der Mitteilung:  
Hallo, lieber Herr Scheidweiler, alles erdenklich Gute, viel Glück und Gesundheit, vorallem noch lange Schaffenskraft und viele neue Einfälle für den wunderschönen Silbersee übermitteln von ganzem Herzen: Inge, Elke und alle anderen Thüringer (es sind so viele, die kann ich nicht alle aufzählen !!!) PS: Wir hoffen, der Silbersee bleibt noch lange erhalten, wir kommen bestimmt auch in diesem Jahr wieder zum Entspannen dorthin. Tschüssi und eine schöne Geburtstagsfeier, viele Gäste und Geschenke. Viele Grüße an die ganze Familie!!!



Datum:  
05.01.2001 um 00:51:59
email:  
KriechiKhan@t-online.de
Name:  
Krieger
Inhalt der Mitteilung:  
ich habe gewechselt:siehe unter Krieger.Mark@gmx.de oder Krieger.Damaris@gmx.de oder KriechiKhan@t-online.de.... warte auf antwort. Gruß Markus



Datum:  
04.01.2001 um 18:15:49
email:  
grosser-neuwied@t-online.de
Name:  
Ramon
Inhalt der Mitteilung:  
Das Gästebuch sieht jetzt richtig schön aus! Großes Lob! Besucht auch meine Homepage! www.aero-web.de



Datum:  
06.12.2000 um 21:38:37
email:  
pfeiffer@iprimus.com.au
Name:  
Wolfgang Pfeiffer
Inhalt der Mitteilung:  
Viele Gruesse aus Australien von einem ehemaligen Engerser.



Datum:  
11.09.2000 um 15:50:12
email:  
lautzrolladen@t-online.de
Name:  
Schnuckie2
Inhalt der Mitteilung:  
Hallo, Ihr vom Silbersee !!! Bei meinem letzten Urlaub durfte ein Besuch am Silbersee nicht fehlen. Wie immer war es hier wunderschön, Entspannung pur ! Für alle, die in der Gegend wohnen ein kleines Paradies, um den Alltag für kurze Zeit zu vergessen. Hut ab dem "Vater" des Silbersees und allen fleißigen Helfern, die den Silbersee immer sauber halten und so für Ordnung sorgen. Besonders schön fand ich die Beschriftungen auf den Bänken, hier ist so manche Wahrheit versteckt ! Danke bis zum nächsten Besuch !!! Macht weiter so.



Datum:  
09.09.2000 um 13:03:34
email:  
harley@server2000.at
Name:  
harley
Inhalt der Mitteilung:  
Hi Ihr vom Silbersee, bei unserem Besuch in Germany haben wir uns die Zeit genommen den Silbersee zu besuchen, trotz vorheriger absage wegen des Zeltens. Ein Lob für Eure Arbeit, schöner wie im Internet nur schade das man dort nicht Zelten durfte. Na ja, vielleicht ein anderes mal. Macht weiter so und laßt Euch die Sache durch Eure Regierung nicht vermiesen. Grüße aus Österreich nach Deutschland und vor allem an alle Biker.



Gästebuch 2003-2004
Tod der Unschuldigen

Druckbare Version

ęScheidweiler/Silbersee - Seit 1875 in Familienbesitz