"The Sunday Promise": Vier Neuwieder Musiker wolle

"The Sunday Promise"

Vier Neuwieder Musiker wollen durchstarten

Neuwied. Es begann mit einem lockeren Versprechen Mitte 2013: Mindestens einmal in der Woche wollten sich vier junge Männer in Neuwied treffen, um gemeinsam Musik zu machen - einfach nur zum Spaß.



The Sunday promis 



Von RZ-Redakteur Ulf Steffenfauseweh

"Wir haben ja eh oft zusammen rumgehangen", erzählt Marc Grünhäuser. Es wurde dann der Sonntag, und der Spaß wurde irgendwann ernster: Am Freitag hat "The Sunday Promise" (Das Sonntagsversprechen) seine Single "Homeless" auf den Markt gebracht. Und das Video dazu läuft auf den populären Internetkanälen von Viva und MTV. "Wir sind verdammt stolz", schreiben die vier Musiker, alle Anfang 20, auf ihrer Facebookseite. "Ein Kindheitstraum wird wahr."

"The Sunday Promise", das sind Marc Grünhäuser, Toni Schurmann, Roban Cremer und Christian Braun. Nach eigener Aussage spielen sie "Indie-Pop mit Folkeinflüssen". Wem das nichts sagt, für den beschreibt Manager Tiemo Hauer (Stuttgart) die Band: "Vier Musiker, die selbst komponieren, texten und bei jeder Gelegenheit die Gitarren auspacken, um ihrer größten Leidenschaft, der Musik, die Ehre zu erweisen. Vier Köpfe voller Ideen und Erlebnisse, die zusammengeworfen "The Sunday Promise" ergeben. Eine Popstimme, folkige Akustikgitarren, Bassdrum, Schelle, ein Bassist, der eigentlich Schlagzeuger ist und ein zweiter Gitarrist, der gern den melodischen Indie-Riffs fröhnt und gleichzeitig noch den Part des Keyboarders und Mandolinenspielers übernimmt. Jung, neu und von Herzen."

Doch wie kommen vier junge Männer, die gern Musik machen, überhaupt an einen professionellen Manager? Kurz gefasst lautet die Antwort: durch Mut und Können. Die längere Version beginnt im November 2013. Da nehmen "The Sunday Promise" ihr erstes kleines Album mit fünf Songs im Home-studio von Christian Braun auf und visualisieren ein Lied, das sie bei YouTube veröffentlichten.

Weil das ganz gut funktioniert, überlegen sie sich, die Musik professioneller anzugehen und suchen sich Labels heraus, "die irgendwie zu uns passen", wie Marc Grünhäuser es formuliert. Professionell, aber nicht zu groß sollte es sein und ihnen alle musikalischen Freiheiten lassen. Eine schöne Idee - die zur Verwunderung der vier Neuwieder tatsächlich ganz unkompliziert Realität wird.

Denn es braucht zunächst nur eine simple Facebook-Nachricht, die sie an Tiemo Hauer, der selbst als Singer/Songwriter auftritt, schicken. Der antwortet und zwei Tage später gibt es ein Telefonat. Hauer will sie zu einem Vorspiel bei einem Konzert in Stuttgart mit vier anderen Bands einladen, die Neuwieder jedoch antworten, dass sie lieber vorher vorbeikommen und "accustic" vorspielen wollen. "Er fand es wohl cool, dass wir so selbstbewusst sind", meint Braun und erzählt dann weiter, dass die Vier sich daraufhin einfach auf den Weg machten. "Wir sind mit einem vollgeladenen VW Lupo nach Stuttgart gefahren und hatten nicht einmal eine Unterkunft. Einfach alles oder nichts", sagt er. Es funktioniert. Hauer ist begeistert und lässt "The Sunday Promise" an einem Bandwettbewerb des Musiksenders Joiz teilnehmen, und dort überzeugen die Neuwieder auch die Zuschauer. Bei den Internetabstimmungen setzen sie sich gegen 19 weitere Künstler - darunter auch die vom ESC-Vorentscheid bekannte "MarieMarie" - durch und gewinnen.

Hauer nimmt die Jungs daraufhin bei seinem Label "Green Elephants Records" unter Vertrag. Am 17. Oktober kommt dort auch das Debütalbum "A travellers tale" (Eine Reisegeschichte) heraus und zur gleichen Zeit gehen die Neuwieder als Hauers Vorband auf große Deutschlandtournee: "Luxor" Köln, "Uebel & Gefährlich" Hamburg, "Zeche" Bochum - nur einige der Stationen, bei denen sie vor jeweils rund 1500 Leuten spielen werden.

Am Ziel sind sie damit aber noch nicht. "Das ging jetzt alles sehr schnell im vergangenen halben Jahr", findet Braun und weiß, dass es stark vom Album abhängen wird, wie es weitergeht. Aber grundsätzlich zuversichtlich sind sie da schon. "Wir wollen uns auf jeden Fall jetzt erst einmal auf die Musik konzentrieren und möglichst durchstarten."


Quelle: Rhein-Zeitung Neuwied, 23.08.2015



Das Video zum Song "Homeless"



Folgendes Musik-Video wurde am Silbersee gedreht

Der Dreh zum Musik-Video von The Sunday Promise - "Darling" (Official Music Video) erfolgte am SIlbersee.

Hier gelangen sie zur YouTube Seite von The Sunday Promise





Gottesdienst am Silbersee

Druckbare Version

©Scheidweiler/Silbersee - Seit 1875 in Familienbesitz